an image

 

 


Die ACURA Kliniken Baden-Baden (Baden-Württemberg) veröffentlichten am 18. Januar 2022 auf ihrer Facebook-Seite ein Statement, das in den sozialen Medien auf hohes Interesse stieß. Der Text lautet: 

"Zur Corona-Lage heute: Die Zahl der positiv Getesteten explodiert. Aber die 'harte Währung' Tote, Patienten auf Intensivstationen und ITS sinken bzw. bleiben konstant. Der Maßstab ist auch das Vorjahr: Dreimal mehr Tote zur gleichen Zeit 2021. In der Sache sind wir bei Corona bei einer Grippe angekommen. Unser Appell als Klinik: Nicht leichtsinnig sein, testen wir Geimpfte wie Ungeimpfte. Schützen wir unsere Risikogruppen.
"Wägen Sie individuell ab, ob Sie sich impfen lassen. Diese Abwägung wird aber immer wichtiger, denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem. Eine Impfpflicht lässt sich aus diesen Fakten – vorsichtig ausgedrückt – nicht herleiten."

Und noch am selben Tag wurde der Text auf Facebook gelöscht. Die Klink klagt dagegen.



"Die Lage bessert sich nicht, das Konfliktpotenzial steigt an. Unsere westlichen Kollegen tragen entscheidend zu einer solchen negativen Entwicklung der Ereignisse bei. Sie haben einen Kurs eingeschlagen, um die auf der UN-Charta basierende Architektur der internationalen Beziehungen zu untergraben und verfolgen eine Linie, internationales Recht durch eigene Regeln zu ersetzen." 

Sergei Lawrow bei der jährlichen Pressekonferenz
Wessen Gehirn nicht NATO-gewaschen ist, sieht das schon lange auch so.


Aus aktuellem Anlass: Kasachstan

Warum die Unruhen offensichtlich eine weitere Farbrevolution sind

und:

Kasachstan – Der fehlende Part: Die Stimme der Arbeiter


Dr. Bodo Schiffmann zeigt und übersetzt im Video Dr. Faucis Aussagen zum PCR-Test:             

- Anthony Fauci bestätigt, dass der PCR-Test keine lebenden Viren nachweisen kann.
- Anthony Fauci bestätigt, dass weder der Antigentest, noch der PCR-Test eine Aussage darüber treffen. können, ob jemand ansteckend ist oder nicht!!
- Damit sind alle Grundlagen der sogenannten Pandemie hinfällig.
- Der PCR-Test war das einzige Indiz für eine Pandemie.
- Ohne PCR-Test keine Pandemie
- Für alle Mitarbeiter der Presse, Ärzte, Anwälte, Staatsanwälte etc.: Dies ist der letzte Schlüssel, der ultimative Beweis, dass die Maßnahmen alle sofort aufgehoben werden 
müssen.   

(Hier zu Sicherungskopie des Videos)

 


 

Corona-Krise?

In Deutschland werden 34 Krankenhäuser geschlossen

 


 



 

Wenn eine andere Sicht auf das Geschehen in der Welt nicht mehr zugelassen, sondern als "Desinformation" diffamiert wird, dann gibt es keine Pressefreiheit.

Karin Leukefeld

 

Bundeswehr will „Karten“ von Russland – 
die für Verteidigungszwecke unnütz sind

Dagmar Henn: Wozu braucht die Bundeswehr detailgenaue geografische Informationen über Russland? Und nicht simple Karten – nein, es geht um ein Geoinformationssystem. Das wurde mit Datum vom 1. September veröffentlicht, also passgenau zum Jahrestag des Überfalls auf Polen im Jahr 1939.

Dafür brauchen wir RT-DE! 
Wo in den „Leitmedien“ finden wir diese Information?

 



 

SPD tritt Ostpolitik von Brandt/Bahr in die Tonne

Politik der guten Nachbarschaft, vertrauensbildende Maßnahmen, Diplomatie: das beste, was sie jemals geleistet haben — alles weg!  (Hier weiterlesen)

Albrecht Müller über das Verhältnis zu Russland

Es gibt keine Gründe auf Seiten des Westens, sich überlegen zu fühlen. 

Die Demokratien des Westens sind bei Licht betrachtet kaputt; Propaganda überlagert in den meisten Ländern eine ehrliche und sachgerechte Willensbildung; in der Führungsnation USA kommt nur noch an die Spitze, wer über hunderte von Millionen verfügt. – Der Westen führt unter der Führung der USA einen Krieg nach dem anderen. Die USA beseitigen gewählte Präsidenten. Sie maßen sich an, darüber zu entscheiden, wie und durch wen andere Völker regiert werden sollen. (...) Die Vorstellung von einer Wertegemeinschaft, diese Nichtbeachtung der mörderischen Kriege, die der Westen führt, macht es dem Westen möglich, sich gegenüber Russland überlegen zu fühlen und dieses Gefühl auch auszuspielen.

Siehe auch Albrecht Müller:
Willy Brandts Entspannungspolitik – einst gestaltet – heute verspielt – künftig überlebensnotwendig

 



Aktuelle Videotipps: 

neu: Michael Meyen: Die Medien-Matrix
  
Guter Vortrag über die wesentlichen Inhalte seines Buches „Die Propaganda-Matrix“ mit häufigen Bezügen zum aktuellen Geschehen.
Betreff Hoffnung: Danke Reutlingen!
frontal: Drohnenkrieg mit deutscher Technik
   Sehenswerte Dokumentation zum Einsatz bewaffneter Drohnen
Startseite von #allesaufdentisch
neu: #allesaufdentisch: Reiner Kröhnert – Dr. Sahra Wagenknecht: Impfpflicht
neu: Ernst Wolff und Hartmut Lohmann — Die Geldflut kommt!

   Das Gespräch deckt vieles ab, bei weitem nicht nur Geld ... 
Dr. Julie Ponesse: Geben Sie Ihre Rechte nicht auf! 
   Hervorragende Rede von einer Ethik-Professorin: unbedingt anhören
   Hier ein Riesenlob von den NachDenkSeiten.

Oval Media: Numbers 4

Christoph Sieber über das Gesundheitswesen 
   Zum Lachen und Weinen: So aufklärend kann Satire sein.

Pohlmann trifft auf Elke Kahr 
— KPÖ in Graz mit 28.8 % an der Spitze - 
   Frage: Wie haben Sie das gemacht? Ab Minute 16:00 - unbedingt sehenswert!

Weitere Videotipps



 

Aktuelle Lesetipps:


  • neu>Thomas Röper: Eines der Ziele hinter der Pandemie In meinem neuen Buch „Inside Corona“ haben mein Informant Mr. X und ich aufgezeigt, dass die Pandemie von langer Hand vorbereitet wurde. Was für viele nach einer vollkommen unsinnigen Verschwörungstheorie klingt, sehen wir nach unseren Recherchen als erwiesen an und zeigen das in dem Buch auf. Wenn das so ist, dann stellt sich die nächste Frage: Wozu das alles? (...)
    Die Frage, die sich stellt, ist: Geht es dabei nur um Geld?
    (...) Aus den Metadaten ging hervor, dass 21 Organisationen in die Pandemie-Vorbereitung eingebunden waren. Meine Überprüfung hat dann aber ergeben, dass acht dieser Organisationen nichts damit zu tun haben. Sie arbeiten zwar eng mit den anderen Organisatoren der Pandemie zusammen und werden von denen auch sehr großzügig mit vielen Milliarden Dollar finanziert, aber sie verfolgen andere Ziele.
    Während wir an „Inside Corona“ gearbeitet haben, stellte sich immer deutlicher heraus, dass es sich dabei im die „großen“ Ziele der Organisatoren handelt und dass die Pandemie das perfekte Instrument ist, um diese Ziele zu erreichen. Wir sind daher zu dem Schluss gekommen, dass die Pandemie nur ein Mittel zum Zweck und die hunderten Milliarden nur ein netter Bonus sind, dass es in Wahrheit aber um andere Ziele geht, die ohne die Pandemie vielleicht gar nicht, ganz sicher aber nicht so schnell erreichbar gewesen wären. (...)
    Eines der Ziele der Organisatoren der Pandemie ist in der Gentechnik zu finden. 
     
  • neu> Thomas Röper: Die Chronologie: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskierenWestliche Medien stellen es so dar, als plane Russland einen Angriff auf die Ukraine und verschweigen gleichzeitig, wie die USA Öl ins Feuer gießen und die Lage bis hin zur Gefahr eines großen Krieges eskalieren. Das will ich hier anhand der Chronologie der letzten Tage aufzeigen.
    Um zu verstehen, worum es bei der aktuelle Eskalation zwischen dem Westen uns Russland geht, müssen wir sechs Wochen zurückgehen. Anfang Dezember gab es ein Telefonat zwischen Putin und Biden, bei dem Putin Sicherheitsgarantien gefordert hat. Man einigte sich darauf, dass Russland seine Vorschläge zu Papier bringt, was Russland Mitte Dezember getan hat. Und nicht nur das, Russland hat sie sogar veröffentlicht, sodass sie der Weltöffentlichkeit bekannt sind...
    Was Russland vorschlägt
    Russland hat den USA und der NATO gegenseitige Sicherheitsgarantien vorgeschlagen, im Kern handelte es sich um folgende Forderungen:
    • Keine NATO-Militärmanöver nahe der russischen Grenze, keine russischen Militärmanöver nahe der Grenze zu NATO-Staaten
    • Keine Stationierung von atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen in Europa, also auch im europäischen Teil Russlands
    • Keine Stationierung von Atomwaffen außerhalb des eigenen Landes (was auch einen Abzug der amerikanischen Atomwaffen aus Europa bedeuten würde)
    • Keine Bomber so nahe an der Grenze des anderen patrouillieren lassen, dass ein Angriff möglich wäre
    • Keine Kriegsschiffe so dicht an die Grenze des anderen bringen, dass sie ihn mit Raketen angreifen könnten
    • Rückkehr zur NATO-Russland-Grundakte, die eine dauerhafte Stationierung von NATO-Truppen in Osteuropa verbietet

     
  • Wolf Wetzel: Ziemlich rechts im Kampf gegen „rechts“ Ein Teil der Linken kämpft nicht gegen „Querdenken“, sondern gegen ihr eigenes Selbstverständnis. Wo waren all diese Gruppierungen und Parteien, die nun gegen „rechts“ antreten wollen, als es um den Kampf gegen richtige, so ganz echte Nazis ging? Dass es der aktuellen Bundesregierung nicht um den Kampf gegen „rechts“ geht, sondern um die Durchsetzung einer Corona-Politik, die vor allem rechts, autoritär und repressiv ist, sollte leicht nachvollziehbar sein. (...)
    Und damit wären wir beim allerletzten Vorwurf, der tatsächlich eine Corona-Geburt ist: „Schwurbler*innen!“. Muss man so unterirdisch und dämlich auftreten? Muss man den Bumerang so grandios gegen sich selbst richten? Mit „Schwurbler*innen sind Menschen gemeint, die nur Halbwissen haben, die nur so daherreden, von nichts bis wenig Bescheid wissen. Gilt das nicht mindestens genauso für jene Linke, die nun im Namen der guten und faktenbasierten Wissenschaftlichkeit auftreten? Haben genau diese Linke noch nichts von der Wissenschaftskritik gehört, die unter anderem die Kritische Theorie (Adorno/Habermas) zum guten Teil formuliert hat? Haben all diese Besserwisser sich damit auseinandergesetzt? Was bedeutet es, wenn man diese Wissenschaftskritik auf heute anwendet? (Lesefrüchte)

     

    Hier ein weiterer Artikel über Hirschhausen und dem Netzwerk für das er arbeitet. Die Corona-Klima-Agenda-2030-Nebel lichten sich.

  • Bernhard Loyen: Eckart von Hirschhausen: Systemrelevant oder Systemling?
    Zu Beginn dieser Woche wurde bekannt, dass Eckart von Hirschhausen für eine seiner Stiftungen knapp 1,4 Millionen Dollar von der Bill and Melinda Gates Foundation erhalten hat. Nur wenigen war Hirschhausens Stiftung bekannt. Woher kannte sie Bill Gates?
     
  • Jens Berger: „Wir haben versagt“ – dänische Zeitung entschuldigt sich für ihre Corona-Berichterstattung Während Deutschlands Medienmacher sich keiner Schuld bewusst sind und die Korrektheit ihrer Corona-Berichterstattung selbstbeweihräuchernd in stets den gleichen Mantren verteidigen, ist man bei unserem nördlichen Nachbarn auch in diesem Punkt ein wenig weiter. Nun entschuldigte sich Dänemarks auflagenstärkstes Boulevardblatt sogar für seine Fehler.
    Siehe auch: Tobias Riegel: Deutsche Medien: Höchste Zeit für eine Entschuldigung
     
  • Thomas Röper: Gekaufte Komiker: Wofür Eckard von Hirschhausen 1,4 Mio. Dollar von Bill Gates bekommen hat Der deutsche Komiker und Vorkämpfer des offiziellen Corona-Narratives hat im März 2021 1,4 Millionen Dollar von der Bill und Melinda Gates Foundation bekommen. Wofür?
    Im Artikel steht noch weit mehr, sehr Brisantes. Die erwähnte Förderung erscheint vielleicht als Petitesse, aber in der Recherche hat sich ein Fenster zu gefährlichen Plänen geöffnet, um die man sich kümmern muss, Stichwort: „Nachhaltigkeit“. Unbedingt den ganzen Artikel lesen!
     
  • Tobias Riegel: „Gutsherr“ Winfried Kretschmann? Willkommen in der Willkür
    Die Corona-Politik wurde inzwischen von zahlreichen rationalen Kriterien gelöst – nun teils sogar von den offiziellen (bereits unseriösen) Grenzwerten: In Baden-Württemberg werden Grundrechts-Einschnitte einfach fortgeführt, obwohl die selber festgelegten Kriterien nicht mehr erfüllt werden. Begründet wird das mit “vorsorglichem Handeln“. Die Schöpfer des Grundgesetzes drehen sich im Grabe herum. Das ist nur ein aktuelles Beispiel unter vielen für eine bedrohliche Entwicklung: der Entkernung rechtlicher Prinzipien durch eine Angstkampagne. 
    Dem sollten sich noch mehr Bürger entgegenstellen.
    Wichstigster Artikel des Monats: unbedingt lesen!!!

     
    Wichtig und bedrückend: 
    Ala und Christian Goldbrunner: Meinungs- und Versammlungsfreiheit: Wo sind wir nur gelandet? Die Stadt München erlässt seit Ende Dezember 2021 wöchentlich neue Allgemeinverfügungen. Als Nicht-Jurist kann man das so zusammenfassen: Unangemeldetes Spazierengehen mit „Corona-Bezug“ und/oder mit Kerzen ist verboten und kann mit bis zu 3.000 Euro bestraft werden. Darüber hinaus verbietet das Kreisverwaltungsreferat München seit Wochen Demonstrationszüge. (...)
     
  • Ralf Wurzbacher: Gamechanger Omikron? Neue Mutante sorgt für neuen Wind in der Impfdebatte. In der Debatte um eine allgemeine Impfpflicht mehren sich Stimmen, die von einem überstürzten Handeln abraten. Vor allem in Reihen der FDP melden sich immer mehr Skeptiker zu Wort, selbst der neue Bundesjustizminister Buschmann bezweifelt den Sinn von Auffrischungen im Vierteljahrestakt. Für das Umdenken sorgt die Omikron-Variante, die nach Lage der Dinge zwar ansteckender, aber auch deutlich ungefährlicher ist als die Delta-Mutante. Der Bundesgesundheitsminister setzt dennoch auf die totale Vakzinierung, bevor eine Durchseuchung diese „überflüssig“ mache. Auf wissenschaftliche Erkenntnisse pfeift er dabei ebenso wie auf den gesunden Menschenverstand. Aber das kennt man ja von ihm.
     
  • Norbert Häring: Update (7.1): Alena Buyx‘ Absetzbewegungen
    Am 7.1. also als bereits absehbar war, dass das Scholz-Regime bei der allgemeinen Impfpflicht einen Rückzieher machen würde, stellte Ethikratsvorsitzende Alena Byux in einem Beitrag der Berliner Zeitung die Empfehlung des Ethikrats als bloße Analyse dar. (...) 
     
  • Norbert Häring: RKI gibt Entwarnung bei Intensivbelegung – Corona-Blockparteien wollen Grundrechte weiter einschränken Während sich die Lage auf den Intensivstationen weiter entspannt und das RKI in seinem jüngsten Wochenbericht eine fortgesetzte Entspannung voraussagt, ergeht sich die Politik in Aktivismus bei der weiteren Einschränkung der Grundrechte. Man geht einfach wieder zurück zur Inzidenz, dem Indikator, der gerade steigt. Das ist kein Gesundheitsschutz, das ist Unterwerfung der Bevölkerung unter das Scholz-Regime.
     
  • Tobias Riegel: Gezielte Verrohung: Als gäbe es kein Morgen
    Das Prinzip geht weit über Corona hinaus und Emmanuel Macrons jüngste Ausfälle sind nur ein Beispiel unter vielen: Die sprachliche Verrohung in Politik und Medien – also die gezielte Enthemmung von „oben“ – hat unberechenbare Folgen für Gesellschaften. Gleichzeitig rufen die Verantwortlichen zum Kampf gegen „Hass und Hetze“ vonseiten der Bürger auf. Dabei richten die offiziellen Entgleisungen erheblich mehr Schaden an, als es Nutzerkommentare je könnten. Die politische und verbale Enthemmung betrifft auch die deutsche Außenpolitik und zum Beispiel das Auftreten gegenüber Russland. (...)
     
  • Thomas Röper: Warum die Unruhen in Kasachstan offensichtlich eine weitere Farbrevolution sind Die Anzeichen verdichten sich, dass es sich bei den Unruhen in Kasachstan um eine weitere vom Westen orchestrierte Farbrevolution handelt.
     
  • Alexander Neu: Weltpolitik am Scheidepunkt?
    (...) Ein besonderes Special westlicher Hybrider Kriegsführung sind allerdings die „farbigen Revolutionen“, wie besonders erfolgreich in der Ukraine praktiziert.
    Zum Bestandteil des westlich hegemonialen und imperialen Selbstverständnisses gehört nicht nur die arrogante Ablehnung, mit anderen Staaten auf Augenhöhe zu interagieren, sondern auch ihnen das Recht abzusprechen, legitime Sicherheitsinteressen zu verfolgen…
    (Lesefrüchte)
     
     
  • Milosz Matuschek: Wenn Widerstand zur Pflicht wird
    Die Politik befindet sich im Endkampf um das Covid-Narrativ und dreht jetzt richtig auf. An zivilem Ungehorsam führt jetzt kein Weg mehr vorbei. […]
     
  • Nils Melzer: Die Verfolgung des Wikileaks-Gründers ist die blanke Antithese des modernen Rechtsstaates. Es gilt, diesen zu verteidigen
     


    „Wenn Kritik an Corona-Politik ‚rechts’ ist, 
    dann ist meine linke Hand auch rechts.“ 

    Dietrich Brüggemann



    Weitere Lesetipps ...

     

    Häufig gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo im vergangenen Jahr: