an image


BRIEF DER 120 FÜR DIE FREIHEIT VON 
JULIAN ASSANGE

 


 

Lasst doch gleich die Masken fallen:

- Wahlrecht nur für Geimpfte!
- Lebensmittel für Ungeimpfte nur an der Tafel!
- Teilnahme am Straßenverkehr ...
- Ärztliche Versorgung ...
- Wasser, Strom, Bankonto ...
- Luft ... 
- Bestattung ...

Und wehe, du sagst „Apartheid“ — 
wir schicken dir die Antifa auf den Hals.

 


 

Noch eine Verschwörungstheorie, 
die keine mehr ist:

WHO: Empfehlung zur Gen-Manipulation des Menschen

Hier die deusche Übersetzung des Artikels
Hinweis von Blauer Bote Magazin

Und dazu passend ein Fundstück in der aktuellen c't: 

„Winzige, magnetisch steuerbare Roboter für die Medizin“

Auch dafür wurde man schon als Schwurbler abgetan. 



Volles Risiko kein Nutzen: Corona-Impfung für Kinder
10 Gründe, warum Kinder und Jugendliche die Corona-Impfung nicht erhalten sollten. 

1. Kinder und Jugendliche haben meist einen milden oder asymptomatischen Verlauf, wenn sie mit SARS-CoV-2 infiziert sind. Das Risiko, an COVID-19 zu sterben, ist für sie nahezu gleich Null.
2. ... Hier weiterlesen



US-Atombomben raus aus Deutschland

„Es ist pure Heuchelei, sich auf diplomatischem Parkett verbal für nukleare Abrüstung einzusetzen, gleichzeitig aber für acht Milliarden Euro neue atomwaffenfähige Kampfjets für die Bundeswehr anzuschaffen und damit Deutschland an der Seite der USA weiter zum nuklearen Aggressor-Staat zu machen.  

Für die Linksfraktion: Sevim Dagdelen



 

SPD tritt Ostpolitik von Brandt/Bahr in die Tonne

Politik der guten Nachbarschaft, vertrauensbildende Maßnahmen, Diplomatie: das beste, was sie jemals geleistet haben — alles weg!  (Hier weiterlesen)

Albrecht Müller über das Verhältnis zu Russland

Es gibt keine Gründe auf Seiten des Westens, sich überlegen zu fühlen. 

Die Demokratien des Westens sind bei Licht betrachtet kaputt; Propaganda überlagert in den meisten Ländern eine ehrliche und sachgerechte Willensbildung; in der Führungsnation USA kommt nur noch an die Spitze, wer über hunderte von Millionen verfügt. – Der Westen führt unter der Führung der USA einen Krieg nach dem anderen. Die USA beseitigen gewählte Präsidenten. Sie maßen sich an, darüber zu entscheiden, wie und durch wen andere Völker regiert werden sollen. (...) Die Vorstellung von einer Wertegemeinschaft, diese Nichtbeachtung der mörderischen Kriege, die der Westen führt, macht es dem Westen möglich, sich gegenüber Russland überlegen zu fühlen und dieses Gefühl auch auszuspielen.

 



Aktuelle Videotipps: 


neu> Idealism Prevails: Die psychologischen Methoden des autoritären Staats
Sehr empfehlenswert, auch die Textzusammenfassung auf der Seite!
neu>
Antje Vollmer: Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland 
Dr. Thomas Sarnes: In meinen Augen sind wir belogen worden

Opa sagt: „Dr. Thomas Sarnes, langjähriger Chefarzt, seit 2019 im Ruhestand, spricht knapp zehn Minuten. Er ist eine Stimme der Aufklärung, der Humanität, des Gewissens. Und er spricht mit großer Eindringlichkeit.“
Punkt.Preradovic: Intensivbetten-Skandal – mit Tom Lausen
neu> Radio München: Dr. Paul Brandenburg: Weiteres Versagen der ... Ärzteschaft

Radio München: Dr.Wodarg: Argumente gegen die Herrschaft der Angst
Wodarg in Höchstform: Unbedingt hörenswert!

Weitere Videotipps



 

Aktuelle Lesetipps:


  • neu> Thomas Röper: Georgien: Weiteres Nato-Manöver an Russlands Grenze
    Die Medien hegen und pflegen die Legende vom aggressiven Russland, verschweigen aber möglichst die Aktivitäten der Nato an Russlands Grenzen. Selbst das größte Nato-Manöver seit 30 Jahren, Defender 2021, spielt in den Medien kaum eine Rolle. Auch Marine-Manöver im Schwarzen Meer unter Beteiligung deutscher Schiffe werden möglichst verschwiegen. Gleiches gilt für Nato-Manöver vor Russlands Küsten im Nordmeer. Von den knapp 4.000 Nato-Flugzeugen, die letztes Jahr an Russlands Grenzen aktiv waren, ganz zu schweigen. 
     
  • neu> Michael Meyen: Der Pseudo-Skandal Der Bayerische Rundfunk denunzierte den Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen — der antwortet mit einem offenen Brief.
    Der Brief ist unbedingt lesenswert: nicht nur wegen des auslösenden „Falls“, sondern wegen der Art, in der Michael Meyen damit umgeht.
     
  • Extrem guter Zuschauerbrief an Arte in den NDS abgedruckt:
    Prof. Dr. Boglarka Hadinger: Erwiderung des ARTE-Beitrages über China vom 13.07.2021
    (...) Was bezwecken Sie mit der Sendung?
    Wenn jemand so einen Bericht über Bill Gates oder Amerika erstellen würde, („Achtung, Achtung, schrecklich, neue Weltordnung“!!!!) dann wäre dieser Mensch von Ihnen in sekundenschnelle als dummer Verschwörungstheoretiker herabqualifiziert. Oder als Antisemit.
    Aber nun wird nach Russland, Venezuela, Irak, Libyen, Syrien, Polen und Ungarn in unseren Leitmedien auch noch China dämonisiert. Schöne, erschreckende Musik, beängstigende Bildschnitte, Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen werden. Gekonnt gemacht! Ja, der Chinese, der ist das neue Böse.
    Ich warte schon drauf, dass unsere Leitmedien uns bald wieder mit einem „neuen Hitler“, diesmal angeblich in China, in Angst und Schrecken versetzen. Wie wir es vor der Zerstörung von Irak, Libyen und Syrien erlebt haben. So begründet „muss” man natürlich die so genannte Gefahr eliminieren, also ausbomben. Und halt ein paar Millionen Menschen obendrein. Wie in allen anderen Ländern zuvor, die Amerika und die NATO, unter Jubel unserer Presse, brutal zerstörte. Fällt Ihnen das irgendwie nicht auf? (...)
     
  • Gerd Ewen Ungar: "Regelbasierte Ordnung": Die Rückkehr der Kolonialherren Wo vor einigen Jahren noch vom Völkerrecht und seiner Geltung gesprochen wurde, ist heute von der regelbasierten Ordnung die Rede. Der Ausdruck hat den Verweis auf das Völkerrecht nahezu völlig ersetzt. Aber was ist damit gemeint? (...)
     
  • Fassadenkratzer: Wie die WHO die Pandemie-Definition manipulierte – und als autoritative Welt-Regierung agiert — Bis zum April 2009 bestimmte eine eindeutige Definition der WHO, was eine Pandemie ist. Es war klar, wann sie eine aktuelle Pandemie ausruft, nach der sich dann die Regierungen mit ihren Maßnahmen richten. Doch wesentliche Kriterien wurden von der WHO klammheimlich gestrichen und durch dehnbare Formulierungen ersetzt, die es möglich machen, eine Pandemie auszurufen, auch wenn in der Realität gar keine besteht. Dies wiederum versetzt die eng mit ihr verbundene Pharmaindustrie in die Lage, Arm in Arm mit den Regierungen als einzige Rettung lukrative Impf-Kampagnen zu starten.
     
  • Helmut Scheben: Krieg ist Big Business
    Die Lobbyisten der Rüstungsindustrie reden selten vom Geschäft, aber häufig und gerne von Sicherheit, Moral und Verantwortung.


     
  • C.J. Hopkins: Ein Sturm zieht auf (...)  Ich habe keine Kristallkugel oder so was, aber ich erwarte, dass die Dinge diesen Herbst ziemlich hässlich und in der absehbaren Zukunft vielleicht noch hässlicher werden. 
    (Lesefrüchte)
     
  • Rachel Marsden: Macron gewährt mit neuen Corona-Verordnungen Blick in dystopische Zukunft Frankreichs obligatorischer "Gesundheitspass" ist der Beginn eines dystopischen Albtraums. Macrons Ankündigung, dass sich die Bürger entweder an einen Impfplan halten oder ständig Tests machen und bezahlen sollen, ist der letzte Nagel im Sarg der bürgerlichen Freiheit.
     
  • Tobias Riegel: Verschwörungsleugner: Aggressive Naivität oder gezielte Propaganda Politische Verschwörungen sind verschwiegene Absprachen mächtiger Akteure zum eigenen Vorteil. Es prinzipiell zu leugnen, dass es solche Absprachen geben kann, bedeutet entweder eine wenig glaubwürdige Naivität oder eine böswillige Irreführung. Es wäre Zeit, den moralischen Spieß bei diesem Thema umzudrehen. (Und), die moralische Defensive zu verlassen und jene in die Pflicht zu nehmen, die aus Naivität, aus Wissensvermeidung oder als gewiefte Propagandisten mit dem Totschlagsargument „Verschwörungstheorie“ eine destruktive Politik möglich machen und sie von Kritik abschirmen.  (Lesefrüchte)
     


    „Wenn Kritik an Corona-Politik ‚rechts’ ist, 
    dann ist meine linke Hand auch rechts.“ 

    Dietrich Brüggemann



     

    Weitere Lesetipps ...

    Häufig gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo im vergangenen Jahr: