an image


Julian Assagne

Ralf Streck: "Andauernde Folter und medizinischen Vernachlässigung von Julian Assange" — In der medizinischen Fachzeitschrift "The Lancet" warnen mehr als 200 angesehene Ärzte und Psychologen aus 33 Ländern, dass Verantwortliche in Großbritannien für die Folter zur Verantwortung gezogen werden können


„Nukleare Teilhabe“  beenden! 

Pressemitteilung „Atomwaffen raus aus Deutschland“ und 
Briefe an Abgeordnete zur Beendigung der „nuklearen Teilhabe“:  in Standpunkte
Siehe dazu unten: „Maas für „nukleare Teilhabe“ - bei der Selbstzerstörung“ 


Bernd Röhrle: Die psychosozialen Folgen von Desastern:  
Möglichkeiten zur Bewältigung  


 

Aktuell:

Klinkhammer: „Das Interesse der arbeitenden Menschen steht nicht im Mittelpunkt der Nachrichten“Ausschnitte in den Lesefrüchten
(Huch! - Da verwendet doch tatsächlich einer das verschwundene Wort „Interessen“!  Es funktioniert wie ein Kompass, deshalb hat man es wohl verschwinden lassen. Siehe dazu auch Lina Braake.)  

Bräutigam & Klinkhammer: Wie berichtet die Tagesschau über China?
... berichtet die Tagesschau über China nicht sachlich genug, zu einseitig, außerdem seien in Meldungen ein „denunziatorischer und anklagender Charakter“ zu erkennen. (Lesefrüchte)

Ortwin Rosner: Tod von George Floyd: Hat die politische Korrektheit versagt?
„Was ich ... meine, ist etwa das Umstürzen der Statuen von Sklavenhändlern aus der Kolonialzeit. Wie bombastisch wird das von den Medien ins Bild gerückt – und wie wenig ändert es an den wirklichen gesellschaftlichen Verhältnissen….“

Hermann Ploppa: Das Ende der PolitikDer Umgang mit der Corona-Pandemie zeigt eindeutig: die Richtlinien der Politik bestimmen nicht mehr die Politiker, sondern nicht legitimierte Privatleute (...)  Der Maskenball muss weitergehen, auch wenn keine todbringende Pest festzustellen ist. (Lesefrüchte)

Dr. Klaus Weber: Warum ist der Rottenburger Schlachthof so wichtig?
„Als Mitglied einer Biofleisch-Einkaufsgemeinschaft für die auch in Rottenburg geschlachtet wird, war ich spontan daran interessiert, dass unser Schlachthof erhalten bleibt. 
(Aus: DIE LINKE. Neues aus dem Neckartal, Mai 2020, S. 4-5)

Sahra Wagenknecht: Verändert das Schweinesystem!
Anstatt ... Fleischssteuer ..., müssen wir über ein System sprechen, das es Leuten wie Tönnies ermöglichte, mit Ausbeutung von Mensch und Tier Milliardenvermögen aufzubauen und mit Lohndumping die Fleischindustrie in halb Europa zu zerstören.

Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam: Maas für „nukleare Teilhabe“ – bei der Selbstzerstörung — Die beiden ARD-Kritiker ziehen wie gewohnt höchst informativ vom Leder, wenn sie Heiko Maas sein Faible für die „Atomare Teilhabe“ um die Ohren schlagen.

Detlef Belau: Tübinger SPD und „bezahlbarer Wohnraum“
„und so enthüllt sich uns ein neues Meisterwerk der deutschen Neo-Sophistik"

Zement in Dotternhausen oder der Unterschied zwischen einer Müllverbrennungsanlage und einer Zementfabrik. Es geht um den Einfluss der Lobby und um „Sternchen-Gesetze“ (wird im Film erklärt).

Kennen Sie den? „Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“ Ach ja? Zog nicht eben erst eine US-geführte Armee mit 40 000 Soldaten von Deutschland aus gen Osten (1), trainieren jetzt deutsche Panzer nicht unter Ami-Kommando im Baltikum den Krieg gegen Russland? 
Bräutigam & Klinkhammer: Heuchelei ist deutsche Staatsräson  (Siehe Lesefrüchte)


Heuer häufiger gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo:


Jochen Scholz:

(...) Und als deutsche Tornados taktische Atombomben auf Städte in der DDR und Osteuropa werfen sollten, hat er (Willy Wimmer) den Bundeskanzler angerufen und hat gesagt, Herr Bundeskanzler, ich schlage jetzt vor, Deutschland steigt aus den Übungen aus. Soweit waren wir schon einmal. Und Deutschland ist damals aus der Übung ausgestiegen. Daran müsste man jetzt eigentlich anknüpfen. (…)


„Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, 
wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht.“
Upton Sinclaire