an image


8. Mai: 75 Jahre Tag der Befreiung 

Dr. Detlef Belau: Gegendarstellung Zum Tag der Befreiung am 8. Mai
unsere Anzeige zum 8. Mai im Schwäbischen Tagblatt in Standpunkte


„Nukleare Teilhabe“  beenden! 

Pressemitteilung „Atomwaffen raus aus Deutschland“ und 
Briefe an Abgeordnete zur Beendigung der „nuklearen Teilhabe“:  in Standpunkte


Bernd Röhrle:

Die psychosozialen Folgen von Desastern: Möglichkeiten zur Bewältigung  
In diesem Artikel wird versucht die psycho-sozialen Folgen und Bewältigungsmöglichkeiten von Katastrophen wie der Corona Pandemie zusammenzufassen. Dabei werden offensichtliche wirtschaftliche und politische Planungsfehler offensichtlich und auch wieder die Fortsetzung der sozialen Ungerechtigkeit in dieser tiefgehenden Krise. Es werden aber auch die präventiven und kurativen Bewältigungsmöglichkeiten bei dieser Katastrophe angesprochen, die man in den Regierungsprogrammen total vermisst...  Bernd Röhrle ist aktives Mitglied von Aufstehen Tübingen und Reutlingen.  (als pdf laden)


Albrecht Müller: Verschwörungstheoretiker Rechtsdrall ...

... Stigmatisierung einer weitgehend demokratischen Protestbewegung mit den Etiketten Verschwörungstheoretiker! Rechtsradikal!. Insgesamt ist diese Art von Gehirnwäsche ein wirklich schlimmer Vorgang.      (Hier weitere Artikel zum Thema)



 

Aktuell:

 

Streit unter der LINKEN — Diskussion wäre notwendig. Dafür der Verweis auf die beiden Beiträge von Wolf Wetzel und Tobias Riegel, die bei den „Links“ ausführlicher zitiert werden:

MMM 57:
Was für ein Stück Journalismus!  Ken Jebsens ceterum censeo: 
„Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsausschuss!“  

Constantin Schnell: „Innere Pressefreiheit“: Die Artikel 5-Falle
Die Gretchenfrage ist zur Zeit: Warum geht es ohne angemessenen öffentlichen Diskurs weiter mit dem Lockdown, der Maskenpflicht, den Kontaktverboten, warum werden Kritiker diffamiert und wird die Angst hochgehalten („Es ist erst vorbei, wenn der Impfstoff da ist.“)? Eine Erklärung ist die fehlende „innere Pressefreiheit“. Dadurch sind Presse und Politik in eine Falle gelaufen, aus der sie nun nicht mehr herauskommen.  
Hier die Schlussfolgerung des Artikels — hier die Lesefrüchte.

Wolf Wetzel: Die Linke gegen den "falschen" Protest
Der Lockdown einer linken Theorie und Praxis
Dieser Beitrag setzt die Reise entlang der Schlaglöcher und Schlagworte in Corona-Zeiten fort und schaut sich etwas genauer im Spektrum der Linken um: Fehlende inhaltliche Auseinandersetzung. Es ist sicherlich nicht ungerecht, wenn man festhält, dass die Linke im Lockdown nicht existierte.

Tobias Riegel: Die LINKE im politischen Lockdown
Die Linkspartei ist vielfältig, aber das Verhalten der Ko-Chefin Katja Kipping in der Corona-Krise irritiert einmal mehr. Durch wohlgesonnene Medien dominieren sie und ihre Unterstützer aktuell das öffentliche Bild der LINKEN. Und sie beschädigen es durch eine besonders rigide Haltung zum Corona-Lockdown.

Jens Zimmer: Merkel und die Pressefreiheit: Nicht im Stechschritt, sondern im Gleichschritt - Die Kanzlerin demonstrierte ... recht offen die Geisteshaltung, die hinter ihrem häufig undemokratischen Treiben steckt. Meinung und Meinungsfreiheit sind demnach Dinge, die auf Ebene von „Politik & Presse“ stattzufinden haben. Die Bevölkerung ist in Merkels Universum lediglich der „Rezipient“ einer Meinung. Gebildet wird die öffentliche Meinung also nicht etwa in den Wohnhäusern, Straßen, auf den Plätzen, in den Kneipen oder sozialen Medien. Das übernehmen die besser informierten Kreise in den Hinterzimmern der Demokratie.

Olaf Arndt: Schockwellenreiter. Die zweite Welle: Risiko als Mittel politischer Strategie - Eine Woge neuer Begriffe schwappt über. Sie sind erklärungsbedürftig, weil sie uns bis vor kurzem kaum je begegnet sind. Auch unabhängig davon ist fraglich, ob sie bedeuten, was sie zu meinen scheinen.
Was genau ist eine "Risikogruppe"? ... Manchmal ist es nützlich, sich dümmer zu stellen als man ist. Dann entbirgt die Sprache, was schon immer in ihr steckte und nur verschüttet war. Es zeigt sich auch, was erst kürzlich in sie hineingetragen wurde und mit welcher Absicht.

RT-deutsch: Zur Absicherung von Jobs in den USA: Krieg im Jemen muss weitergehen - Die Rüstungsindustrie in den USA bekam nur wenig von den Folgen der Corona-Krise zu spüren. Während Millionen Menschen entlassen wurden, suchen Unternehmen wie Raytheon neues Personal. 

George Monbiot: Der Markt wird es nicht regeln
Corona Die Krise ist eine Chance, unsere Wirtschaft zum Wohle aller umzubauen. Es gilt mehr denn je, diese Welt zu retten – nicht ihre Zerstörer (...)

Christian Müller: Axel-Springer-Medien: Döpfner ruft zu neuem Kalten Krieg auf
Der bekannteste Medien-Manager Deutschlands vertritt hundertprozentig die Interessen der USA. (...) Wo steht Europa? An der Seite Amerikas oder an der Seite Chinas?»

Götz Aly: Das versagen des Bundespräsidenten
In seiner Rede hat sich Frank-Walter Steinmeier nicht vor den Soldaten der Alliierten verneigt. Und warum sprach er nicht von den Deutschen, die dem Ruf Hitlers millionenfach gefolgt waren?

Interne Analyse KM 4 ergibt: (als pdf laden)
- gravierende Fehlleistungen des Krisenmanagements
- Defizite im Regelungsrahmen für Pandemien
- Coronakrise erweist sich wohl als Fehlalarm

RT-deutsch: Bundesregierung will Corona-Immunitätsnachweis ... einführen
Tagesschau.de:
WHO warnt vor "Immunitätsnachweisen"
NDS: Impfpflicht durch die Hintertür? Arbeitgeber dürfen künftig Impfstatus “verarbeiten”

Oskar Lafontaine: Die Grünen, die USA und die Aufrüstung
Seit Jahrzehnten wird in den deutschen Propagandamedien der Witz erzählt, die USA befänden sich auf dem „Rückzug“. Deshalb steigern sie ihren Kriegshaushalt, wie Sipri gerade wieder gemeldet hat, von Jahr zu Jahr; kreisen China und Russland ein und haben Raketen und Truppen an den russischen und chinesischen Grenzen.

Detlef Belau: Tübinger SPD und „bezahlbarer Wohnraum“
„und so enthüllt sich uns ein neues Meisterwerk der deutschen Neo-Sophistik"

Zement in Dotternhausen oder der Unterschied zwischen einer Müllverbrennungsanlage und einer Zementfabrik. Es geht um den Einfluss der Lobby und um „Sternchen-Gesetze“ (wird im Film erklärt).

Kennen Sie den? „Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“ Ach ja? Zog nicht eben erst eine US-geführte Armee mit 40 000 Soldaten von Deutschland aus gen Osten (1), trainieren jetzt deutsche Panzer nicht unter Ami-Kommando im Baltikum den Krieg gegen Russland? 
Bräutigam & Klinkhammer: Heuchelei ist deutsche Staatsräson  (Siehe Lesefrüchte)



Heuer häufiger gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo:


Jochen Scholz:

(...) Und als deutsche Tornados taktische Atombomben auf Städte in der DDR und Osteuropa werfen sollten, hat er (Willy Wimmer) den Bundeskanzler angerufen und hat gesagt, Herr Bundeskanzler, ich schlage jetzt vor, Deutschland steigt aus den Übungen aus. Soweit waren wir schon einmal. Und Deutschland ist damals aus der Übung ausgestiegen. Daran müsste man jetzt eigentlich anknüpfen. (…)


„Und denn, man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrthum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. – Oft lehrt man auch Wahrheit und Irrthum zugleich und hält sich an letzteren.“ (Goethe zu Eckermann, 1828)