Standpunkte

Hier sammeln wir weitgehend von uns selbst verfasste Meinungsartikel, die auch über den Tag hinaus interessant sind. Wenn diese Abteilung künftig von Meinung überquillt, verschieben wir ältere Artikel ins Archiv der Lesefrüchte.

 

  • Hannefriedel Meyer-Faude: Partnerschaft statt Großmanöver

    (...)
    US-und Nato-Großmanöver mit 37 000 Soldaten entlang der russischen Grenze - darunter auch Deutsche? Welche Schande und Provokation!  Wie kann es sein, dass die deutsche Regierung dies zulässt? 27 000 000  tote russische Soldaten und Sowjetbürger durch Hitler-Deutschland. Auch in meiner Familie starben Soldaten, die in jenen Angriffskrieg gezogen sind.
    (...)
    Hier weiterlesen

     

  • Christine Gaide: Frieden ist möglich!
    Unsäglich! Mit deutscher Beteiligung und logistischer Unterstützung werden in diesem Frühjahr 37 000 Soldaten (davon 20 000 US-Soldaten) samt Kriegsgerät an die Grenzen Russlands verfrachtet zum größten Militärmanöver seit Ende des Zweiten Weltkriegs, genannt „Defender 2020 Europe“. Heike Hänsels Statement dazu unterstütze ich nachdrücklich.
    Hier weilerlesen

     

  • Erich Schneider: Protestieren
    Was Heike Hänsel am vergangenen Freitag als Bundestagsabgeordnete geschrieben hat, finde ich sehr wichtig zu wissen und zu beachten: Das jetzt beginnende Nato-Manöver „Defender 2020" ist keine harmlose „Verteidigungs-Übung", sondern eine vielfach schädliche Unternehmung, die einen kalten und potentiell heißen Krieg gegen Russland vorbereitet.
    Ich möchte dagegen protestieren, dass hier gegen Russland nicht nur Säbel rasseln, sondern Panzer rollen.

     

  • Gerhard Weihing: Manöver der Schande

    US-Kriegsmanöver „Defender 2020“ an russischer Grenze. Mit Beteiligung von 18 NATO Staaten und  Deutschland als logistischer Drehscheibe

     Unter Führung der US- Armee und weiteren 18 NATO-Armeen hat der Aufmarsch zum Großmanöver „Defender Europe 2020“an der russischen Grenze begonnen, um einen Krieg gegen Russland, das uns bedroht (Stoltenberg), von April bis Mai 2020 zu proben.
    Hier weiterlesen

     

  • Slogans und Bilder
    Hier haben wir eine Sammlung für Slogans angelegt, mit denen man sich Luft machen kann 

     

  • Über den Missbrauch von Mathematik  (Bernhard Meyer)

    Wir sind uns ja darüber einig, dass die Menschheit, insbesondere die westlichen Industrienationen, die natürliche Welt herunterwirtschaftet, ausbeutet, nachgeborenen Generationen riesige Kosten aufbürdet und sehr wahrscheinlich daran beteiligt ist, dass sich das Weltklima aufheizt. 

    ... „97% der Wissenschaftler sind sich einig, ..."  

    Hier weiterlesen

     

  • Militär und Klima (Gudrun Pastor-Fricke)

    Eine nicht gehaltene Rede auf dem Holzmarkt  

    Ob Klimawandel, Flüchtlingskrise, allumfassende Umweltzerstörung oder das Wirtschaftssystem insgesamt – die Rolle, die Militär und Krieg dabei spielen, wird meist als Tabu behandelt und möglichst ausgeklammert.  Das unfassbare Zerstörungspotential der stattfindenden Kriege und der Kriege in Vorbereitung, dahinter die mächtige Rüstungsindustrie und der weltweite, sehr oft korrupte Waffenhandel sind in den Medien kaum oder viel zu wenig präsent. (...)

    Hier weiterlesen

     

  • Meine Haltung gegenüber „Rechts“ (Bernhard Meyer)

    Neulich hat mich jemand gefragt, ob ich meine Haltung gegenüber „Rechts“ geklärt habe. Mich hat diese Frage überrumpelt, deshalb habe ich nachgedacht. Die Frage würde ich heute so beantworten: Du kämpfst gegen Rechts? Ich auch. (...) Seit ein paar Jahren ist mir bewusst geworden, dass hier seit mindestens 20 Jahren rechte Politik betrieben wird, zum Teil extrem rechte. Z.B. hat die Bundeswehr zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wieder Krieg geführt und sich 1999 am Bombardement von Jugoslawien beteiligt. Es war ein Krieg gegen das Völkerrecht und gegen das Grundgesetz. Aus Willy Brandts und Egon Bahrs Außenpolitik des Interessenausgleichs, des Zuhörens, des Verhandelns und der Diplomatie haben die wieder eine mit Aggression, Krieg und Propaganda gemacht. Deutschland führt bis heute Krieg in Afghanistan, in Syrien mit Flugzeugen und hundsgemeinen Sanktionen gegen die Bevölkerung. Die Bundeswehr steht in Mali und anderswo, wo sie nichts zu suchen hat. Das alles empfinde ich als extrem rechts.

    Hier weiterlesen